Fahrschule Hausmannstätten

3. Praxisausbildung Klasse B

Zur Praxisausbildung der Klasse B stehen 2 Varianten zur Verfügung:

Klasse B Vollausbildung

Die Ausbildung der Lenkberechtigung der Klasse B kann mit 17,5 Jahren begonnen werden.

Praktische Ausbildung

  • Vorschulung: 3 Lektionen (á 50 Minuten)
  • Grundschulung: 3 Lektionen
  • Hauptschulung: 6 Lektionen 
  • Perfektionsschulung: 5 Lektionen (einschließlich 3 UE Sonderfahrten)
    • 1 UE Nachtfahrt
    • 1 UE Autobahnfahrt
    • 1 UE Überlandfahrt
  • Prüfungsvorbereitung: 1 Lektion

Die praktische Prüfung kann frühestens am 18. Geburtstag absolviert werden, da bei bestandener Prüfung sofort ein Interimsführerschein ausgestellt wird.

Die Probezeit beginnt nach der bestandenen praktischen Führerscheinprüfung und dauert 3 Jahre.

Zweite Phase der Ausbildung

Nach Erhalt der Lenkberechtigung der Klasse B, absolvierst du zwischen dem 2. und 4. Monat nach Ausstellung des Führerscheins die 1. Perfektionsfahrt in der Fahrschule, zwischen dem 3. und 9. Monat ein Fahrsicherheitstraining sowie ein verkehrspsychologisches Gruppengespräch. Mit der 2. Perfektionsfahrt zwischen dem 6. und 12. Monat schließt du die Ausbildung ab.

Klasse B Dual

Die duale Ausbildung mit privaten Übungsfahrten kann mit 17,5 Jahren begonnen werden.

Praktische Ausbildung

  • Vorschulung: 3 Lektionen (á 50 Minuten)
  • Grundschulung: 3 Lektionen
  • Theoretische Einweisung: 1 Lektion für Bewerber und Begleiter
    Danach erhält man eine Bestätigung mit der der Bewerber den Bescheid für die Übungsfahrt bei der Behörde beantragen kann.
  • Übungsfahrt: mind. 1.000 km mit dem eigenen KFZ und dem/den Begleiter/Begleitern
  • Beobachtungsfahrt: 1 Lektion mit Bewerber, Begleiter und speziell geschultem FahrlehrerIn
    (Überprüft wird, ob die Lehrinhalte der Hauptschulung beherrscht werden)
  • Perfektionsschulung: 4 Lektionen (einschließlich 3 UE Sonderfahrten)
    • 1 UE Nachtfahrt
    • 1 UE Autobahnfahrt
    • 1 UE Überlandfahrt
  • Prüfungsvorbereitung: 1 Lektion

Die praktische Prüfung kann frühestens am 18. Geburtstag absolviert werden, da bei bestandener Prüfung sofort ein Interimsführerschein ausgestellt wird.

Die Probezeit beginnt nach der bestandenen praktischen Führerscheinprüfung und dauert 3 Jahre.

Voraussetzung für Begleitpersonen bei Ausbildungsfahrten

Nahmhaft gemacht werden, können 1 oder 2 Begleiter,
wenn diese seit mindestens 7 Jahren den Führerschein der Klasse B besitzen,
in den letzten 3 Jahren Fahrzeuge der Klasse B gelenkt haben und
während  der letzten 3 Jahre keine schweren Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung begangen haben.

Besondere Bestimmungen während der Ausbildungsfahrten

  • Die Ausbildungsfahrten dürfen nur in Österreich durchgeführt werden.
  • Ausbildungsfahrzeuge müssen vorne und hinten mit "L-Tafeln" gekennzeichnet sein.
  • Bescheid der Behörde, sowie der Lichtbildausweis des Bewerbers und der Führerschein der Begeitperson sind mitzuführen.
  • Es gilt strengstes Alkoholverbot (0,1 Promille) für Bewerber und Begleiter.

Versicherung: Bezüglich Kraftfahrzeughaftpflicht/Kaskoversicherung in einem allfälligen Schadensfall, kann es zu Problemen kommen, wenn der Versicherung aufgrund der "Gefahrenerhöhung durch nicht bestimmungsgemäße Verwendung des versicherten Fahrzeuges" die Deckung verweigert wird bzw. am Fahrzeughalter Regress nimmt. Daher ist es dringend ratsam, vor Aufnahme der Übungsfahrten, von der Versicherung eine schriftliche Zustimmung einzuholen.

Für folgende Versicherungen ist die Bestätigung NICHT MEHR notwendig:

Allianz Elementar, Basler, Donau, ERGO, Garanta Österreich, Generali,
Grazer Wechselseitige, HDI, Helvetia, Kärntner Landes Vers., MUKI,
Niederösterreichische, Oberösterreichische, Raiffeisen Vers.,
Salzburger Landes-Vers., SK Vers., Uniqa Österreich, VAV Vers.,
Wiener Städtische, Wüstenrot, Zürich

Zweite Phase der Ausbildung

Nach Erhalt der Lenkberechtigung der Klasse B, absolvierst du zwischen dem 2. und 4. Monat nach Ausstellung des Führerscheins die 1. Perfektionsfahrt in der Fahrschule, zwischen dem 3. und 9. Monat ein Fahrsicherheitstraining sowie ein verkehrspsychologisches Gruppengespräch. Mit der 2. Perfektionsfahrt zwischen dem 6. und 12. Monat schließt du die Ausbildung ab.